Freitag, 26. April 2013

[bok] BuchVerfilmung- Challenge: Wie ein einziger Tag

Endlich habe ich mal wieder einen Film für meine BuchVerfilmung- Challenge von Hanna gesehen. Ich habe sogar fast alle Bücher durch. Fehlen nur noch 2 *yeah*.

Buch: Wie ein einziger Tag
Autor: Nicholas Sparks
Seitenanzahl: 204
Verlag: Heyne


Worum geht es: Sie waren jung, sie verliebten sich und es war der Sommer ihres Lebens gewesen. Noah und Allie. Doch der Sommer ging vorbei und ihre Lebenswege gingen in unterschiedliche Richtungen. Bis Allie verlobt und kurz vor der Hochzeit steht, hört das Verlangen nicht auf Noah noch einmal zu sehen....

Meine Meinung :P :
Eine wirklich schöne Schnulze, welche sich schnell weg lesen lässt. Ich finde die Worte sind wirklich schön gewählt, einfach liebevoll und mit viel Herz. Einfach eine schöne Liebesgeschichte. Beide Personen sind mir von Anfang an Sympathisch.

Der Film und sein Vergleich zum Buch:
Der Film an sich war schön. Schnulzig und romantisch. Mir gefällt Ryan Thomas Gosling als Noah sehr gut. Und auch Rachel Anne McAdams als Allie war schön mit anzusehen. Sie spielten wirklich ein tolles Paar und gaben den Hauptfiguren Farbe und es machte wirklich Freude ihnen dabei zuzusehen.
Allerdings wird auch ein Thema angeschnitten, wobei ich Pipi in den Augen hatte (jedenfalls war die eine Szene dazu so... schmerzvoll und traurig) :
Achtung Spoiler (wer will kann den Text markieren und lesen):
Alzheimer. Man bleibt ja leider nicht immer jung. Allie hat leider das Los gezogen. Und bevor es zu  spät war, schrieb Allie ihrer beide Geschichte nieder, die Noah ihr vorliest und immer wieder hofft, dass sie sich erinnert!!! Das kann wohl nur Liebe sein. Denn eigentlich ist Alzheimer irreversibel. Diese Liebesgeschichte hat mich so wirklich sehr berührt und ich kann nur hoffen, dass die Menschen um mich herum davon verschont bleiben.
Was den Vergleich betrifft, gab es doch ein paar Unterschiede. Aber es hat mich dieses mal nicht so sehr gestört wie bei Schiffbruch mit Tiger. Beide, Buch und Film, waren irgendwie gut und stimmig.


Fazit:   
Wer Schnulzen mag, wird sowohl Buch und Film lesen.  

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Grüßchen vom Gänseblümchen 

Kommentare:

  1. Danake für deine Buchbesprechung.
    Ich wollte es mir eigentlich kaufen -
    nehme aber jetzt Abstand davon.
    Schaue ir vielleicht den Film an.
    Freundliche Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gehört, dass das Buch zu schnulzig ist. ;) Habs hier auf dem EBook, aber traue mich nicht wirklich ran. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich LIEBE Ryan Gosling und finde die Verfilmung auch wirklich super! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab ja nur den Film gesehen und irgendwie war er schön und irgendwie auch wieder nicht, bin etwas unentschieden. Und die Rahmenhandlung ist ja soooooooo traurig :( *buhuhu* Aber als Buch lese ich so was lieber nicht...

    AntwortenLöschen