Donnerstag, 6. November 2014

[mal ehrlich] Die Sache mit dem Friedhof

Es ist wieder soweit. 
Der November ist da. Die Gräber wollen gemacht werden.
Auch ich gehöre dazu eines zu hegen... 
.. und auch der 3 Todestag meiner Mom steht an.
Und Oma und Opa liegen auch gleich dabei.

Heute war es dann wieder soweit.


Aber...
... ich muss gestehen... 
... gehe ich nicht gerne zum Friedhof.
Ich bekomme immer wieder einen Kloß im Hals.
Ich gehe nur wenn die Gräber gemacht werden wollen.
Aber irgendwie reicht das auch für mich.
Meine Tante geht oft hin.
Aber vielleicht gehört sie auch einfach zu einer anderen Generation.

Wie ist das bei Euch?? 
Geht Ihr oft Eure Lieben besuchen??
Ich nehme mir lieber ein Foto oder ein Fotobuch
und denke an die Person die ich vermisse.
Oder lasse einfach die Tränen laufen.
Gerade jetzt doch wieder öfters.
Das ist ok für mich.
Und reicht mir.

Und Ihr?
Und mal ganz ehrlich...
... was würdet Ihr machen, wenn Ihr ins Ausland zieht.
Grab behalten, oder irgendwann aufgeben? 
Der Rest der Familie kümmert sich nicht ...
... und die einzige Person die wirklich regelmäßig geht..
.. wird sicher auch keine 20 Jahre mehr leben!?!

Grüßchen vom Gänseblümchen
Totensonntag ist am 23.11.14
falls noch jemand ans Grab muss ;)

Kommentare:

  1. also ich muss sagen insgesamt gerne Friedhoefe zu besuchen und auch das Grab meiner Mutter zu besuchen loest keine besonderen Gefuehle aus. Vielleicht weil ich es von klein auf gewoehnt bin jeden Sonntag auf den Friedhof zu gehen? Bin also, sofern ich im Lande bin, jede Woche da und da ich weiss, dass meiner Mutter ein "richtiges" Grab immer wichtig war, wird es auch in meiner Lebenszeit immer so bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei anderen Friedhöfen ist es kein Problem. Nur bei meiner Mom bekomme ich einen Kloß. Was aber nur zu verständlich ist. Bei der Geschichte die da mit hinten dran hängt.
      Ich finde es aber schön, dass Du jede Woche hin gehst. :) Fühl Dich gedrückt.

      Löschen
  2. Ich gehe nicht zum Friedhof. Nicht, weil ich meinen Vater nicht liebe und ehre, sondern, weil ich seine Seele öfter wahrnehme. Das ist ortsunabhängig.
    Ob man ein Grab behalten möchte, ist sehr individuell. Ich denke schon, dass ich das tun würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher, man braucht keinen Friedhof um an die Liebsten zu denken und sie zu ehren ;)

      Löschen
  3. Meine Oma ist Anfang des Jahres gestorben und weil wir uns alle auch nicht wirklich um das Grab kümmern können (ortsabhängig) ist nun eine schöne Steinplatte drauf. Wenn ich dann doch mal da bin, gehe ich hin, aber nur um zu sehen, ob alles ok ist. Brauchen tue ich das nicht, ich denke so an sie und das, wann ich will und wo ich will. Bei der Oma meines Freundes ist das ähnlich, wir sind oft in dem Ort, gucken auch immer, ob alles okay ist, aber ihr Grab wird auch von einer Firma gepflegt und bepflanzt. So würde ich es vermutlich machen, wenn ich mich mal um die Gräber meiner Eltern zb nicht selbst kümmern kann: eine Firma damit beauftragen, weil ich weiß, dass es meinen Eltern wichtig wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An eine Firma habe ich auch schon gedacht. Später, wenn ich groß bin und das nötige Kleingeld dafür habe. Kommt Zeit, kommt Rat ;)

      Löschen
  4. Ich halte es eher wie schweigen.ist.silber. Meine geliebte Omi ist 1997 gestorben; wie oft ich an ihrem Grab war, kann ich glaub' an 2 Händen abzählen.

    Und wenn ich so sehe, wie viel Arbeit (und Kosten) meine Eltern jedes Jahr mit der Grabpflege haben, wünsche ich mir mal kein Grab. Und meine Eltern sehen es inzwischen auch so ... vielleicht eher ein Friedwald o. ä. Aber das ist natürlich eine Einstellungssache und muss jeder für sich wissen.

    Ich sende dir einen festen Drücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es sollte definitiv kein "Klotz" am Bein sein. Und das würde meine Mom auch nicht wollen.
      Halt so wie man es schafft und wie man es gerne mag und macht.
      Ein Friedwald wäre wirklich eine schöne Idee für einen selber und ohne Aufwand und Kosten für die Nachkommen. :D Aber das ist sicher noch ne Weile hin. Hoffe ich ...
      Drücker zurück :*

      Löschen
  5. Ich mag Friedhöfe gar nicht. Die Lieben die dort liegen, sind entweder in meinem Herzen, oder eben nicht. Ich wäre dafür, die Urne auf den Kamin zu stellen, oder so... ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Urne auf dem Kamin würde wahrscheinlich am Ende doch im Keller landen. Oder auf dem Dachboden. Dann vll doch lieber aufm Friedhof :D

      Löschen
  6. Ich habe ehrlich gesagt ein großes Problem mit Friedhöfen :( ich gehe überhaupt nicht gerne hin und war auch schon seit Jahren nicht mehr am Grab meines Opas. Früher musste ich immer gegen meine Oma kämpfen, weil ich nicht hingehen wollte. Heute ist es okay für sie, weil sie weis dass ich meinen Opa trotzdem immer im Herzen trage. Inzwischen haben wir auch eine Firma für das Grab meines Opas, naja ich glaube ich fände es auch seltsam wenn es weg wäre.
    Das mit deiner Mama tut mir sehr leid, wollte ich nur noch mal gesagt haben! :*

    AntwortenLöschen