Sonntag, 18. März 2012

[Ferie] Norwegen 2006 ... Oslo

Es ist eine Weile her... *ähm* ... fast 6 Jahre.
Ich habe mir gedacht ich nehme Euch ein wenig mit auf meine Erinnerung zurück ins Jahr 2006.

Im August 2006 bin ich für 3 Wochen alleine durch Norwegen gereist. Und es war auch für mich das erste mal Norwegen und damit beginnt meine Liebe zu Norwegen.

Es fing damit an, dass ich damals meine Mama gefragt habe wo sie denn alles Leute kennt, die ich besuchen könnte. Ich wollte Urlaub machen und mal was neues Entdecken.
Köln, Dresden, Amsterdam,... Norwegen... *uiiii... Norwegen war ich noch nicht, da ruf mal an*
Voller Eifer rief Mama bei den Bekannten an, die Mama über ihre Arbeit her kannte.
Ergebnis: selbstverständlich durfte ich kommen!!!
Da ich fand, dass eine Woche viel zu wenig ist, hatte ich mir einen Plan gemacht, um vorher noch anderes Städte zu besuchen.
Mein Plan war es nach Oslo zu fliegen, dort ein paar Tage die Stadt anzusehen, weiter nach Bergen zu trampen (etwa 490 km), dazwischen ein wenig die Natur zu bestaunen, Bergen anzusehen, weiter nach Trondheim zu fliegen, Trondheim anzusehen und hoch nach Bodø zu trampen (etwa 720 km). Von dort fuhr ein Fähre zu den Bekannten, die ich besuchen wollte. Von Bodø aus würde es dann wieder mit dem Flugzeug nach Berlin gehen.

Guter Plan!! Allerdings habe ich meiner Mom von dem Trampen erst danach erzählt. Sie ist fast vom Stuhl gefallen und fand es gar nicht gut. Aber da es ja schon vorbei war und ich wieder daheim angekommen bin, muss mir ja wohl nichts passiert sein ;) Ist auch nicht. Ich würde es jederzeit wieder machen!!

Na dann lasst uns mal in die Zeitkapsel steigen. Immerhin habe ich fast ne Stunde damit verbracht die Bilder zu suchen. Nun möchte ich auch gleich mal rein schauen.

Da fällt mir wieder ein. Ich hatte zwei Kameras dabei. Eine normal Analoge Kamera und eine Analoge Spiegelreflexkamera. Und es sind etwa 9 Filme dabei raus gekommen. Damals hatte ich noch keine Digicam, aber zum Glück konnte man da schon die Bilder zusätzlich auf eine CD Brennen lassen. Von daher verzeiht die teilweise schlechte Qualität. Aber ich finde gerade dadurch haben die Bilder einen ganz besonderen Charme.

So, genug gequatscht... also los...

Fangen wir an mit ein wenig Flower Power in der schönen Stadt.
Einen Stadtbummel kann man hier gut machen. Auf der Karl Johans gate.
Sie zählt zu der "Hauptshoppingzone" und hat viele schöne Häuser.

Wenn ich nur wüsste zu welcher Kirche diese schöne Tür gehört...
tja, dann hätte ich ein wirklich gutes Gedächtnis.
Habe ich aber leider nicht ;)
Trotzdem eine schöne Tür :P
Ein kleines Blick von oben.
Hier ging es zu einem Restaurant,
mit schönes Aussicht, auch ohne Gast zu sein ;)Blick auf die Karl Johans gate.
Hier links im Bild ist das Gebäude vom Norwegischen Parlament zu sehen.
Die grüne Fläche zählt zum Eidsvolls plass,
einfach ein Vorplatz mit anschließendem Park.
Das große rote Haus ist das Rathaus.
Es wurde 1950 erbaut.
Die zwei Türme sind unterschiedlich hoch (63m und 66m).
Irgendwie riesig.
Es wird auch mal Nacht in Oslo.
Hier eine Parkhaus Einfahrt.
Ich fand das LEDIG Schild so cool.
Das ist der tolle Löwe, den wohl jeder kennt, der schon mal in Oslo war.
Er steht vor dem Hauptbahnhof.
Etwas unscharf, aber dennoch schön.
Der Blick auf den Kongelige Slott, The Royal Palace.
Erbaut 1848.
Er liegt am Ende der schon genannten Karl Johans gate.
Am 17 Mai ist übrigens der Nationalfeiertag von Norwegen.
Dann ist die ganze Straße voll mit stolzen Norwegern,
bis hin zum Palace :P
Hier nochmal ein Nachtbild vom Rathaus.
Das Nationaltheater ebenfalls an der Karl Johan gate liegend.
Es wurde 1899 erbaut und ist 45m hoch.
Das soll es erst einmal gewesen sein.
Hat es Euch gefallen mit mir ein wenig in die Vergangenheit zu reisen??

Ich wünsche Euch morgen einen schönen Start in die Woche.
Grüßen das Gänseblümchen

Kommentare:

  1. richtig schöne fotos- reisen ist wundervoll!
    xx the cookies
    share the feeling
    visit <3
    samecookiesdifferent.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Ganz alleine Urlaub machen ist sicherlich auch eine sehr schöne und herausfordernde Erfahrung. Und die Fotos von Dir gefallen mir auch so gut... Da muss ich wohl auch bald mal nach Oslo :-)
    Und ja, dein Tipp war richtig ;-)

    AntwortenLöschen