Sonntag, 15. Juli 2012

[mat] Fusilli mit Ricotta und Spinat

Der Mann und ich waren gestern im Nachbarbezirk schlendern und entdeckten das Kochhaus. Sicher hatte ich schon ein paar mal im Internet darüber gelesen und doch hatte es mich bis gestern nicht wirklich dahin verschlagen. Allerdings war der Mann gestern in ausgesprochen guter Schlenderlaune und so landeten wir eben genau da.

Was ist das überhaupt für ein Laden. Hier werden Rezepte auf mehreren Tischen vorgeschlagen. Auf dem Tisch stehen auch alle Zutaten bereit, so dass man sich sein PAPIERTütchen für 2,4 oder 6 Leute zusammen packen kann (übrigens leider nicht sehr Umweltfreundlich, da alles in kleinen PLASTIKtütchen verpackt ist, selbst der einzelne Brühwürfel ist nochmal verpackt-.-). Da wir eh noch nicht wussten, dass es heute (Sonntag) geben sollte dachten wir, ausprobieren kann man es ja mal. Nun gut, wir haben alle Zutaten eingepackt.
Übrigens wurde der Preis pro Person angezeigt! 2,90 Euro sollte unser Gericht pro Person kosten. Nun nicht die Welt, sollte der Versuch in die Hosen gehen.

Da wir nun vorhin Hunger verspürten wurde gekocht. Mach man ja, wenn man Hunger hat ;)
Hier die Zutaten: 300g grüner Babyspinat, 250g weißer Ricotta, 100g getrocknete Tomaten, 250g Fusilli, ein BrühwürfelDas schwarze unten ist übrigens der " Anleitungsbogen" wie was gekocht und gemacht werden soll. Joar, und so sah es dann am Ende aus:
Tja, und wie war es nun??? Wir hatten erst etwas Angst, dass die Menge nicht reicht. Besonders der herr im Hause hat meistens (eigentlich immer;) großen Hunger. Es hat aber im Anbetracht der Ricottamenge gut satt gemacht.
Ansonsten war es eigentlich ganz lecker, aber... ja leider gibt es ein aber. Wirklich die Idee ist gut, aber so richtig überzeugt hat es uns beide nicht.
Zum einen brauchten die Fusilli viel länger als die angegebenen 8 min. Zeit habe ich vergessen. War aber länger. 250 g Ricotta für zwei Personen sind doch ziemlich mächtig. Und der Brühwürfel war für die angegebene Flüssigkeitsmenge zu viel, für meinen Geschmack.
Schade eigentlich.

Also die Idee ist wirklich ganz nett, aber bei dem Rezept hat es mich nicht ganz überzeugt. Dennoch werde ich mal schauen selber was mit frischen Spinat zu zaubern. Denn der war wirklich lecker. Ob ich noch mal andere Rezepte von dort ausprobieren werde, weiß ich nicht. Aber ich weiß jetzt wo ich guten frischen Spinat her bekomme :P Es ist auch einfach eine gute Möglichkeit um sich Ideen zu holen. Aber ich koche lieber frei nach Schnauze :P und da habe ich eigentlich ein gutes Gefühl, so dass alles ausgeglichen ist (wg zu viel Ricotta hier;).
Und wie schon erzählt finde ich es übertrieben, dass selbst der Brühwürfel in einem Plastiktütchen eingepackt wird. Da sollte das Kochhaus auch nochmal den plastikanteil überdenken. (Nicht das ich voll der Öko bin, aber dennoch würde ich gerne etwas mehr versuchen auf Plastik beim Einkaufen zu achten)

Hat jemand von Euch das Kochhaus schon mal ausprobiert?? Wie fandet Ihr es??

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche.
Grüßchen vom Gänseblümchen

Kommentare:

  1. Also, ich komme aufgrund meines Wohnortes öfter am Kochhaus vorbei und war auch schon mal drin. Aber ich muss sagen, dass ich so einen Laden persönlich für mich ziemlich unnötig halte. Ich koche jeden Tag und eigentlich nie nach Rezept. Eher was für Leute, die nicht so die Ideen haben oder selten bis gar nicht kochen.
    Aber das Gericht klingt lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube frischen Spinat muss ich ganz dringend auch mal ausprobieren. Vor allem in Kombi mit Riacotta hört es sich lecker an :)

    AntwortenLöschen